14.08.2017

14 Organisationen fordern: Energiewende muss Thema Nr. 1 im Wahlkampf sein!

Bilder, wie man sie bis vor einiger Zeit nur aus Asien kannte, kommen jetzt aus Deutschland, und in immer kürzeren Abständen: Schlammlawinen, überflutete Städte, Unwetter mit Toten und Verletzten. Dazu die Nachricht vom Abbruch einer riesigen Eisfläche in der Antarktis. Der Klimawandel tritt in ein neues Stadium ein. Und wie reagiert die Politik? Sie hält sich offenbar Augen, Ohren und Mund zu.

Die vierzehn Unterzeichner eines offenen Briefes, darunter das Bündnis Bürgerenergie, der Solarenergie-Förderverein, der Bundesverband Windenergie, plädieren dafür, das Thema Klimaschutz und damit das Thema Energiewende deutlich in den Fokus zu rücken. Lesen Sie hier den Aufruf im Original.