Kontakt

konvent(at)buendnis-buergerenergie.de
Tel.:  +49 (0)30 30 88 17 89
oder +49 (0)176 4715 1861

Highlights

Keynote von Volker Quaschning, Professor an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin und Experte für regenerative Energiesysteme

Keynote von Sven Giegold, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutzn

Geburtstagsparty zum 10-jährigen Jubiläum - Mit einem Rückblick auf die BBEn-Geschichte, einem Birthday-Slam und energiegeladener Musik wollen wir mit Dir feiern!

Veranstaltungsort

Festsaal der Berliner Stadtmission
auf dem Gelände von Martas - Gästehäuser Hauptbahnhof Berlin
Lehrter Straße 68
10557 Berlin

Übernachtungsmöglichkeiten

Hier findest Du eine Liste von Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe des Veranstaltungsortes, bei welchen wir Kontingente reserviert haben.

Programmentwurf Bürgerenergie-Konvent 2024

Freitag, der 26. April: Bürgerenergie-Konvent

Die BBEn-Mitgliederversammlung findet unmittelbar im Vorfeld zum Konvent von 10:00-12:00 Uhr im Festsaal der Berliner Stadtmission statt.

Uhrzeit

Programm
Gesamtmoderation: Stephanie Müller & Katharina Habersbrunner (BBEn e.V.)

12:00 - 13:00 Ankommen und Begrüßungsimbiss
13:00 - 13:15 Begrüßung und Eröffnung durch das Bündnis Bürgerenergie
13:15 - 14:00

Keynote Volker Quaschning zu „Heute ist ein guter Tag, um die Welt mit Bürgerenergie zu retten“
Professor an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin und Experte für regenerative Energiesysteme

14:00 - 14:30 Keynote Sven Giegold zu „Bürgerenergien und dezentrale Wertschöpfung der Erneuerbaren stärken - eine Sicht der Bundesregierung“
Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz
 
14:30 - 15:30

Politische Podiumsdiskussion – aktuelle Debatten für die Bürgerenergie
mit Tina Rudolph (SPD), Bernhard Herrmann (Grüne), Thomas Heilmann (CDU) und Konrad Stockmeier (FDP)

Moderation: Valérie Lange (BBEn)

15:30 - 16:15 Kaffeepause

16:15 - 17:15

Gute Praxis aus der Bürgerenergie
  • Kreis Steinfurt im Münsterland: Leitlinien für Bürgerenergie & Zertifizierung
    Ralf Marpert, energieland2050 e. V. / Servicestelle Wind
  • PV-Freiflächen-Planung selbst gemacht!
    Barbara Rodi, Friedensfördernde Energie-Genossenschaft Herford eG
  • Solarcarports
    Hans-Christian Quast, Sonneninitiative e. V.
  • Balkonstrom in Gemeinschaft
    Marcel Schwalbach, Ilmtal eG
  • ...

17:15 - 18:00

10 Jahre BBEn – es wurde & wird viel bewegt
Rückblicke, Standpunkte und Ausblicke mit Weggefährt*innen, u.a. mit René Mono, Fabian Zuber, Lisa Badum und Verena Ruppert
18:00 - 19:30 Abendessen
19:30 - 20:30 Birthday-Slam
Beiträge vom BBEn, Weggefährten und Teilnehmer*innen
20:30 - Open End Vernetzung bei Musik, Tanz & Feierei
  • Musik von DJ Bensh (Green DJ Bike)
Samstag, der 27. April: Bürgerenergie-Konvent

Uhrzeit

Programm
Gesamtmoderation: Stephanie Müller & Katharina Habersbrunner (BBEn e.V.)

8:30 - 9:00 Ankommen bei Kaffee
9:00 - 9:15 Begrüßung
9:15 - 9:45 Keynote von Christoph Rinke zu "Urbane Energiewende - Aktivitäten und Erfahrungen der BürgerEnergie Berlin"
Vorstand bei der BürgerEnergie Berlin eG
9:45 -10:05 Neues vom Bündnis für die Bürgerenergie-Community
Valérie Lange, BBEn e. V.
 
10:05 - 10:30 Launch des Beratungsangebots des Bündnis Bürgerenergie
BBEn e. V.
10:30 - 11:15 Kaffeepause
11:15 - 12:45

Konvent-Workshops: Runde 1
Workshop-Beschreibungen siehe unterhalb des Programmablaufs

  • Gemeinschaftliche Gebäudeversorgung - Umsetzungsstrategien
  • Digitale Tools als Unterstützung bei der Professionalisierung von BEGen
  • BePart! Wie gute Beteiligung die Energiewende voranbringt
  • Diversität in der Bürgerenergie
  • Bewertung von erneuerbaren Energieprojekten und Bürgerenergiegesellschaften – Vorstellung zweiter Bewertungssysteme
  • Zusammenarbeit zwischen Kommunen und Bürgerenergiegemeinschaften
12:45 - 14:00 Mittagessen
14:00 - 15:30

Konvent-Workshops: Runde 2
Workshop-Beschreibungen siehe unterhalb des Programmablaufs

  • Bürgerenergiefonds - Förderung von Bürgerenergieprojekten
  • Stadtwerke und Bürgerenergiegemeinschaften als geborene Partner? Gemeinsam mehr für die Region.
  • Genossenschaftliche Wärmewende
  • Energiewende im Hauptamt: Bezahlte Stellen in Bürgerenergiegemeinschaften
  • Bürgerwind erzeugen
  • Freiflächen-PV: Von der Idee zur Realisierung - Chancen und Herausforderungen
15:30 - 16:15 Kaffeepause
16:15 -16:40 Blitzlichter aus den Workshops
16:40 - 17:00 Rück-/Ausblicke & Abschluss
17:00 Ende

Das Workshopprogramm - Runde 1

Gemeinschaftliche Gebäudeversorgung - Umsetzungsstrategien
  • Moderation: Valerie Lange & Urszula Papajak (BBEn e.V.)
  • Referent*innen: noch offen

Der Workshop besteht aus zwei Teilen: Zunächst werden drei Referenten jeweils drei 5-minütige Impulse zu Umsetzungsstrategien für die gemeinschaftliche Gebäudeversorgung präsentieren. Anschließend haben die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Meinungen zu teilen.

Digitale Tools als Unterstützung bei der Professionalisierung von BEGen

  • Moderation: Marina Braun & Andrea Ruiz (revoluSUN GmbH)
  • Referenten: Jannik Spilker & Markus Heim (creoby UG)

Wir wollen in einem interaktiven Workshop mit den BEGen erarbeiten, wo die Bedürfnisse für digitale Tools bei einer BEG auf dem Weg zur Professionalisierung liegen und den Mehrwert von digitalen Tools aufzeigen. Wir arbeiten uns anhand einer User-Journey durch die Themen „Initiierung einer BEG“, „Gründung“, „Verwaltung/Management“, „Projektgeschäft in einer BEG“ und „Energievermarktung / Energy Sharing“.Es soll eine Demonstration und die Möglichkeit zum Testen eines innovativen Konzeptes als Prototyp geben, um gemeinsam Probleme und Chancen herauszukristallisieren.

BePart! Wie gute Beteiligung die Energiewende voranbringt

  • Moderation: Irene Neumann (BBEn e. V.)
  • Referentinnen: Dr. Franziska Mey & Benita Ebersbach (RIFS Potsdam,Forschungsinstitut für Nachhaltigkeit)

Mehr Energie durch mehr Teilhabe? Das ist oft unsere Annahme. Ob sie stimmt, wollen wir mit Euch überprüfen. Wir stellen Euch die ersten Ergebnisse unserer Forschung vor und möchten von Euch wissen: Was sind Eure Erfahrungen? Welchen Unterschied beobachtet ihr, wenn mehr Menschen eingebunden werden? Wie hat der Bürger*innendialog in Eurem Ort das Wind- oder Solarprojekt verändert? Wir entwickeln gemeinsam, was eine gute Beteiligung braucht und wie unser Wissen darüber etwas nützt.

Bewertung von erneuerbaren Energieprojekten und Bürgerenergiegesellschaften – Vorstellung zweiter Bewertungssysteme

  • Moderation: Horst Leithoff, Vorsitzender des BWE Bürgerwindbeirats
  • Referentinnen: Nicole Knudsen (Landesverband Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein LEE.SH) & Katharina Habersbrunner (BBEn e.V.)

Ist Bürgerenergie per se unter gesellschaftlichen, ökologischen und ökonomischen Perspektiven besser als andere Investorenprojekte? Was sind „gute“ EE-Projekte und Bürgerenergiegemeinschaften? Haben EE-Projekte überhaupt eine sozialökologische Relevanz und wie ließe sich diese bewerten? Der BWE und der LEE.SH haben zusammen Kriterien zur Selbsteinschätzung von EE-Projekten anhand von Gemeinwohlaspekten entwickelt. Qualitätskriterien für Bürgerenergiegemeinschaften hat das BBEn gemeinsam mit Vertreter*innen aus dem Rat für Bürgerenergie erarbeitet. Diese beiden unterschiedlichen Systeme können im ersten Schritt einer Selbsteinschätzung dienen und sollen im Workshop vorgestellt und diskutiert werden. Zudem können die Referent*innen Hinweise und Anregungen geben, wie Bürgerenergiegemeinschaften und Erneuerbare Energien gemeinwohlorientierter und bürgernäher gestaltet werden können. 

Weitere Workshops sind in der Planung:

  • Diversität in der Bürgerenergie
  • Zusammenarbeit zwischen Kommunen und Bürgerenergiegemeinschaften

Das Workshopprogramm - Runde 2

Bürgerenergiefonds - Förderung von Bürgerenergieprojekten

  • Moderation: Katharina Habersbrunner (BBEn e.V.)
  • Referent*innen: noch offen

Im Mittelpunkt dieses Workshops steht die Darstellung der Förderlandschaft im Bereich der Bürgerenergie. Die Teilnehmenden erhalten nicht nur einen detaillierten Einblick in das Programm „Bürgerenergiegesellschaften“ im Bereich Windenergie an Land, sondern lernen auch die Potenziale zweier lokaler Bürgerenergiefonds kennen. Der interaktive Ansatz des Workshops ermöglicht es den Teilnehmern, spezifische Fragen zu stellen und ihre persönlichen Erfahrungen mit den verschiedenen Förderprogrammen und -möglichkeiten auszutauschen.

Stadtwerke und Bürgerenergiegemeinschaften als geborene Partner? Gemeinsam mehr für die Region.

  • Moderation: Beate Petersen (BBEn-Aufsichtsrätin, Bergische Bürgerenergiegenossenschaft eG & BEG-58 eG)
  • Referentinnen: Helga Weber (Bürger Energie Genossenschaft Kassel & Söhre) & Beate Petersen (siehe Moderation)

Die beiden Referent*innen teilen ihre Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit regionalen & lokalen Stadtwerken. Es werden regionale Beteiligungsmöglichkeiten für Gemeinden, Stadtwerke und BürgerEnergie-Genossenschaften und die Bedeutung der Kooperation für Genossenschaften dargestellt. Ziel ist neben der gemeinsamen Realisierung gemeinsamer Projekte eine möglichst breite und barrierefreie Bürger*innen-Beteiligung sowie Teilhabe zur Stärkung von Demokratie, Dezentralität, Robustheit und auch Akzeptanz – für einen raschen Umstieg auf 100% Erneuerbare und gesteigerte Wertschöpfung vor Ort.

Energiewende im Hauptamt: Bezahlte Stellen in Bürgerenergiegemeinschaften

  • Moderation: Charlotte Wohlfarth (Netzwerk Energiewende Jetzt e.V.) & Irene Neumann (Bündnis Bürgerenergie e.V.)
  • Referent: Rainer Lange (Netzwerk Energiewende Jetzt e.V.)

Viele Bürgerenergiegemeinschaften möchten wachsen und mehr Projekte für Klimaschutz und Energiewende umsetzen. Doch die Ressourcen der meist ehrenamtlich Aktiven sind endlich. In diesem Workshop erfahrt ihr, welche Modelle es gibt, um bezahlte Kräfte zu beschäftigen, und identifiziert Potenziale für eure Situation.

Freiflächen-PV: Von der Idee zur Realisierung - Chancen und Herausforderungen

  • Moderation: Fabian Stoffel (Bürgerwerke eG)
  • Referent*innen: Matthias Golle (Energiegenossenschaft Ilmtal eG) & Fabian Stoffel

Photovoltaik-Freiflächenanlagen sind eine gute Möglichkeit, die Energiewende in Bürger*innenhand voranzubringen und auch die Erlöse einer Genossenschaft zu steigern. Aber wie starte ich als Bürger-Energiegenossenschaft erfolgreich ein PV-Freiflächenprojekt? Welche Flächen eignen sich dafür und wie sichere ich sie? Diesen und weiteren Fragen wollen wir gemeinsam im Workshop nachgehen. Dabei werden Praxisbeispiele vorgestellt und Grundlagen der Projektentwicklung vermittelt.
 

Weitere Workshops sind in der Planung:

  • Genossenschaftliche Wärmewende
  • Bürgerwind erzeugen