19.02.2019

Bundeskongress genossenschaftliche Energiewende und Jahresempfang 2019

Am 19. Februar 2019 findet im Haus der DZ-BANK am Pariser Platz in Berlin der Bundeskongress genossenschaftlicher Energiewende statt. Ab 09:30 Uhr werden aktuelle Themen rund um Energiegenossenschaften und insbesondere auch die Wohnungsgenossenschaften aufgegriffen und mit dem Auditorium diskutiert:

Wie wird der neue Rahmen für Energiegenossenschaften und Bürgerenergie in Deutschland durch die europäische Gesetzgebung aussehen? Die Umsetzung der europäischen Energiegesetzgebung in deutsches Recht steht an. Grundsätzlich verspricht die EU-Richtlinie zu Erneuerbaren Energien neue Impulse für die Bürgerenergie. Wir diskutieren auf dem Podium unter anderem mit Vertretern aus dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Verbänden bzw. der (genossenschaftlichen) Praxis über neue Rahmenbedingungen für Energiegenossenschaften.

Im zweiten Veranstaltungsblock widmen wir uns der genossenschaftlichen Wärmewende. Nach einer Keynote von Timon Gremmels, MdB, SPD-Bundestagsfraktion zur Wärmestrategie der regierenden Koalition, erläutern Praktiker die derzeitigen Hindernisse und Lösungswege sowie neue Möglichkeiten für energiegenossenschaftliche Wärmeprojekte. Außerdem gibt es einen Bericht zum Stand zu „Grüne Bürgerenergie mit Afrika“.
Das dritte Podium beschäftigt sich mit der Frage „Was ist uns der Klimaschutz wert?“ insbesondere aus Sicht der Wohnungsgenossenschaften. Über mögliche CO2-Bepreisungsmodelle und andere politische Instrumente im Strom- und Wärmebereich debattieren Energie- und Wohnungsgenossenschaften mit der Politik.

Die Teilnehmerzahl zum Kongress ist begrenzt. Die Anmeldung und weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter diesem Link. Das Programm können Sie hier einsehen.

Zur Anmeldung beim anschließenden Jahresempfang geht es hier entlang.


Datum: 19.02.2019, Einlass 09:30 Uhr

Ort: DZ Bank AG. Pariser Platz 3, 10117 Berlin

Veranstalter: DGRV - Deutscher Genossenschafts- und Raiffeisenverband e.V.& GdW-  Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V.