Bürgerenergie aktiviert und demokratisiert Wirtschaft und Gesellschaft

Bürgerenergie ist Ausdruck einer weitgehenden Demokratisierung von Wirtschaftsprozessen und spielt daher die entscheidende Rolle für eine ethisch und sozial verantwortliche Energiewende. Sie ist damit für die Weiterentwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft von höchster gesellschaftspolitischer Relevanz.

Wir fordern daher generell eine stärkere Berücksichtigung der Belange von Bürgerenergie bei finanzpolitischen und -rechtlichen Initiativen, seien sie auf EU- oder bundespolitischer Ebene angesiedelt. Zuletzt ging insbesondere von den Regelungen im Kleinanlegerschutzgesetz sowie im Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) eine erhöhte Verunsicherung für Bürgerenergie-Akteure aus, weshalb sich das Bündnis Bürgerenergie e.V. mit Analysen und Stellungnahmen zu Wort gemeldet hat.

Lesen Sie hier unsere Stellungnahme zum Kleinanlegerschutzgesetz mit Stand vom 9. Dezember 2014. Eine Analyse der Auswirkungen des KAGB auf Energiegenossenschaften finden Sie hier.