Publikationen

13.01.2015

Zum Stand von Energiegenossenschaften in Deutschland - Aktualisierter Überblick über Zahlen und Entwicklungen zum 31.12.2014

Nach den starken Zuwächsen in den vergangenen Jahren ist die Gründungsdynamik im Bereich der Energiegenossenschaften im Jahr 2014 zum Erliegen gekommen. Zum Ablauf des Jahres 2014 waren 973 Energiegenossenschaften in den Genossenschaftsregistern eingetragen. Insgesamt wurden im Jahr 2014 66 Energiegenossenschaften neu in die Register eingetragen, von denen jedoch nur 29 auch im Jahr 2014 gegründet wurden. Im Jahr 2013 wurden noch 104 Energiegenossenschaften neu gegründet und 172 in den Genossenschaftsregistern registriert. Unter den Neugründungen befinden sich schwerpunktmäßig Energieproduktionsgenossenschaften, gleichauf mit Nahwärmenetzgenossenschaften. Der Überblick wurde von Jakob R. Müller und Lars Holstenkamp erstellt.

19.05.2014

Bewertung von Ausschreibungsverfahren als Finanzierungsmodell für Anlagen erneuerbarer Energienutzung

Die Studie zeigt auf, dass die theoretisch höhere Kosteneffizienz von Ausschreibungsverfahren als Finanzierungsmodell für Anlagen erneuerbarer Energienutzung durch deutlich höhere Transaktions- und Finanzierungskosten konterkariert werden und sogar in ihr Gegenteil umschlagen kann; die Folge wären in der Summe höhere Kosten für die Erreichung der Ausbauziele. Die Studie ist vom Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) in Auftrag gegeben und vom Institut für ZukunftsEnergieSysteme (IZES) durchgeführt worden.

01.04.2014

Marktrealität von Bürgerenergie und mögliche Auswirkungen von regulatorischen Eingriffen

Das Ziel dieser Studie ist es, die wissenschaftliche Basis für diese Diskussionen zu verbessern,
das soziale Phänomen „Bürgerenergie“ ein wenig greifbarer zu machen, und
zugleich Auswirkungen von diskutierten Änderungen am EEG auf Bürgerenergievorhaben
zu untersuchen. Sie wurde im Auftrag des Bündnis Bürgerenergie e.V. (BBEn) und
dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) und durchgeführt von der Leuphana Universität Lüneburg, Professur für Finanzierung und Finanzwirtschaft, sowie Dipl.?Ing. Uwe Nestle.

01.09.2013

Definition und Marktanalyse von Bürgerenergie in Deutschland

Die Studie wurde als Gemeinschaftsarbeit der trend:research GmbH und Leuphana Universität Lüneburg im Auftrag der Initiative „Die Wende – Energie in Bürgerhand“ und der Agentur für Erneuerbare Energien erstellt. Der Aufbau der Studie gliedert sich in zwei wesentliche Teile: Der erste Teil „Bürgerenergie: Definition und Operationalisierung“ wurde durch die Leuphana Universität erarbeitet, der zweite Teil „Marktanalyse Bürgerenergie“ durch trend:research.