23.05.2017

BürgerenergieProjekt des Jahres 2017: Bewerbungsphase bis 1.6. verlängert!

Mitte April haben wir unseren Wettbewerb um das BürgerenergieProjekt des Jahres 2017 gestartet. Seitdem haben uns einige Bewerbungen erreicht. Wir möchten aber noch weiteren Bürgerenergiegesellschaften die Möglichkeit geben mit ihren innovativen Projekten am Wettbewerb teilzunehmen. Daher haben wir die Bewerbungsfrist bis zum 1. Juni verlängert.

Wir rufen nochmals alle Bürgerenergiegesellschaften auf, sich bei uns zu bewerben. Gesucht sind Projekte, die bereits heute unter widrigen Umständen die partizipative Welt von morgen denken und schaffen.

Wir wollen mit diesem Wettbewerb den Projekten mit zukunftsweisenden technischen, sozialen und kooperativen Ideen und Tätigkeiten zu mehr Sichtbarkeit verhelfen. Reichen Sie Ihre Bewerbung ein und gewinnen Sie als eins von drei Gewinnerprojekten einen Besuch vor Ort sowie ein medienwirksames Portrait Ihres Projekts.

Alles Wissenswerte einschließlich der Eckdaten zum Wettbewerb sowie der Bewerbungsseite finden Sie auf unserer Projektseite zum BürgerenergieProjekt 2017.


06.04.2017

Bericht "Bürgerenergie - heute und morgen" in Berlin vorgestellt: Prosumern gehört die Zukunft

Das Bündnis Bürgerenergie hat in einer Pressekonferenz seinen neuen Bericht "Bürgerenergie - heute und morgen" vorgestellt. Wir zeigen: Die gemeinschaftliche Nutzung von erneuerbarer Energie dürfte zur tragenden Säule eines zukünftigen Energiesystems werden. Voraussetzung für einen Boom des so genannten „Prosumings“ ist allerdings, dass Bürgerenergie-Akteure ihre Stärken konsequent weiterentwickeln und die Politik regulatorische Hemmnisse abbaut. Indem sie Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaften bilden, können Bürgerinnen und Bürger das zentralistisch angelegte Energiesystem von heute vom Kopf auf die Füße stellen – mit positiven Effekten für Klima, Demokratie, lokale Ökonomie und Akzeptanz.

LESEN SIE DEN BERICHT AUF DER THEMENSEITE.

LESEN SIE HIER DIE PRESSEMITTEILUNG.


27.02.2017

Hol den Bürgerenergiepolitiker gestartet!

KuTreffen der Energiegenossenschaft mit Lothar Binding, MdBrz vor Weihnachten haben wir das Projekt Hol den Bürgerenergiepolitiker mit einem Treffen zwischen der Heidelberger Energiegenossenschaft und dem Bundestagsabgeordneten Lothar Binding in Heidelberg gestartet.

Bei diesem Projekt treffen engagierte Energiebürgerinnen und Energiebürger mit PolitikerInnen insbesondere der Bundesebene deutschlandweit in ihren Wahlkreisen zusammen.

Im Wahljahr 2017 geht es darum, den PolitikerInnen die Bedeutung der Bürgerenergie in Form von lokalen Treffen näher zu bringen. In diesem Rahmen laden Bürgerinnen und Bürger PolitikerInnen aus dem Wahlkreis ein, um mit Ihnen in Austausch über die Bürgerenergie und ihre Bedeutung für die Energiewende und die Gesellschaft zu treten, gerne vor Ort an den Anlagen der BürgerInnen.

Laden auch Sie Ihre Abgeordneten oder KandidatInnen zur Bundestagswahl ein und zeigen Ihnen wie wertvoll die Bürgerenergie ist! Wir bieten Ihnen gerne Hilfestellung dazu. Wenden Sie sich an uns. Wir werden alle Treffen auf unserer Website dokumentieren. Weitere Infos zum Projekt finden Sie hier.