09.06.2017

BürgerenergieProjekt des Jahres 2017: Das sind die Gewinner!

Die Netzgemeinde hat gewählt, die Jury ebenso und das sind die drei Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs BürgerenergieProjekt des Jahres:


Erneuerbarer Strom und Lärmschutz eine ideale Symbiose/ EnergieGenossenschaft Inn-Salzach eG


BürgerEnergiegenossenschaft Emmendingen eG


Usedomer Ladenetz / Inselwerke eG


Das Voting durch die Netzgemeinde war breit gestreut. Dies hat es der Jury nicht leicht gemacht, die Gewinner unter den zahlreichen guten Einreichungen auszuwählen.
Wir möchten die drei Gewinnerprojekte und die Menschen dahinter beglückwünschen und Ihrem Einsatz für die Energiewende danken.

Aber nicht nur bei den Gewinnern wollen wir uns bedanken, auch allen anderen teilnehmenden Projekten gilt der Dank. Sie alle leisten einen enormen Beitrag zur Energiewende in Bürgerhand.

Hier sind nochmal alle Bewerber für Sie zusammengestellt.


06.04.2017

Bericht "Bürgerenergie - heute und morgen" in Berlin vorgestellt: Prosumern gehört die Zukunft

Das Bündnis Bürgerenergie hat in einer Pressekonferenz seinen neuen Bericht "Bürgerenergie - heute und morgen" vorgestellt. Wir zeigen: Die gemeinschaftliche Nutzung von erneuerbarer Energie dürfte zur tragenden Säule eines zukünftigen Energiesystems werden. Voraussetzung für einen Boom des so genannten „Prosumings“ ist allerdings, dass Bürgerenergie-Akteure ihre Stärken konsequent weiterentwickeln und die Politik regulatorische Hemmnisse abbaut. Indem sie Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaften bilden, können Bürgerinnen und Bürger das zentralistisch angelegte Energiesystem von heute vom Kopf auf die Füße stellen – mit positiven Effekten für Klima, Demokratie, lokale Ökonomie und Akzeptanz.

LESEN SIE DEN BERICHT AUF DER THEMENSEITE.

LESEN SIE HIER DIE PRESSEMITTEILUNG.


27.02.2017

Hol den Bürgerenergiepolitiker gestartet!

KuTreffen der Energiegenossenschaft mit Lothar Binding, MdBrz vor Weihnachten haben wir das Projekt Hol den Bürgerenergiepolitiker mit einem Treffen zwischen der Heidelberger Energiegenossenschaft und dem Bundestagsabgeordneten Lothar Binding in Heidelberg gestartet.

Bei diesem Projekt treffen engagierte Energiebürgerinnen und Energiebürger mit PolitikerInnen insbesondere der Bundesebene deutschlandweit in ihren Wahlkreisen zusammen.

Im Wahljahr 2017 geht es darum, den PolitikerInnen die Bedeutung der Bürgerenergie in Form von lokalen Treffen näher zu bringen. In diesem Rahmen laden Bürgerinnen und Bürger PolitikerInnen aus dem Wahlkreis ein, um mit Ihnen in Austausch über die Bürgerenergie und ihre Bedeutung für die Energiewende und die Gesellschaft zu treten, gerne vor Ort an den Anlagen der BürgerInnen.

Laden auch Sie Ihre Abgeordneten oder KandidatInnen zur Bundestagswahl ein und zeigen Ihnen wie wertvoll die Bürgerenergie ist! Wir bieten Ihnen gerne Hilfestellung dazu. Wenden Sie sich an uns. Wir werden alle Treffen auf unserer Website dokumentieren. Weitere Infos zum Projekt finden Sie hier.