Hol den Bürgerenergiepolitiker

Bürgerinnen und Bürger schließen sich zusammen und leisten mit ihren Bürgerenergiegesellschaften einen enormen Beitrag für die Energiewende, aber auch für Wertschöpfung und Beschäftigung vor Ort. Zahlreiche gute Beispiele auf unterschiedlichen Geschäftsfeldern existieren in Deutschland, und das sollen die Politikerinnen und Politiker insbesondere der Bundesebene durch eine Einladung vor Ort selbst sehen!

Bei unserem Projekt "Hol den Bürgerenergiepolitiker" laden die engagierten Vertreter von Bürgerenergiegesellschaften Abgeordnete ihres Wahlkreises oder die zur kommenden Bundestagswahl antretenden KandidatInnen, aber auch Landes- und Kommunalpolitiker ein und tauschen sich mit ihnen vor Ort aus. Wir wollen alle diese Treffen hier auf der Seite dokumentieren und damit den weiteren lokalen Austausch bundesweit anregen. Insbesondere die KandidatInnen zur kommenden Bundestagswahl werden einem Treffen gegenüber aufgeschlossen sein. Zwar ist nicht jeder Politiker ein Energiepolitiker, aber jeder Politiker kann ein Bürgerenergiepolitiker werden.

Laden auch Sie ihren Bundestagsabgeordeten ein, wir helfen Ihnen gerne dabei. Tauschen Sie sich vor Ort mit den BundespolitikerInnen aus und zeigen Ihnen, wie Ihr Beitrag zur Energiewende aussieht. Eine To-Do-Liste mit wichtigen Hinweisen und Tipps bieten wir Ihnen gerne an. Auch darüber hinaus sind wir Ihnen sehr gerne behilflich. Wenden Sie sich gerne unter den nebenstehenden Kontaktdaten an uns. Nach dem erfolgreichen Treffen schicken Sie uns einfach Ihre Bilder des Treffens und einen kurzen Text zu, damit wir beides online stellen können.

Den Auftakt zur einer langen Reihe von gelungenen Treffen macht ein Zusammentreffen kurz vor Weihnachten in der Nähe von Heidelberg. Wir waren dabei und haben die einladende Energiegenossenschaft begleitet.


Heidelberger Energiegenossenschaft eG

Den Auftakt zum Projekt bildet das Treffen der Heidelberger Energiegenossenschaft mit dem Bundestagsabgeordneten Lothar Binding (SPD) aus dem Wahlkreis Heidelberg. Die Heidelberger Energiegenossenschaft hat unter anderem sehr erfolgreich ein Mieterstrommodell im nahegelegenen Nußloch realisiert. Bei diesem Treffen am 20. Dezember kamen VertreterInnen der Heidelberger Energiegenossenschaft sowie Vertreter des Bündnis Bürgerenergie mit dem Bundestagsabgeordneten Lothar Binding zusammen. Lesen Sie im hier den Bericht des Gesprächs.