Newsletterarchiv

08.08.2018

Newsletter des Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V. vom 08.08.2018

Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerenergie,

wir laden Sie am 23. und 24. November 2018 herzlich nach Wittenberg ein: zum fünften Bürgerenergie-Konvent des Bündnis Bürgerenergie! Ab sofort gibt es die Möglichkeit, sich zur Teilnahme anzumelden:

ZUR ANMELDUNG HIER KLICKEN

Wie sieht er aus, der Energiemarkt der Zukunft? Am 23. und 24. November 2018 möchten wir Sie unter dieser Leitfrage zu Vorträgen, zum Erfahrungsaustausch, zur Vernetzung und zur Weiterbildung einladen. Unser zweitägiges Treffen in der Stiftung Leucorea in Lutherstadt Wittenberg beginnt am Freitagnachmittag, den 23. November um 16.00 Uhr. Bis zum Samstagnachmittag wollen wir gemeinsam mit Ihnen über die aktuellen Herausforderungen und Perspektiven der Bürgerenergie diskutieren.

Diesen Newsletter ansehen

15.06.2018

Newsletter des Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V. vom 15.06.2018

Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerenergie,

Bürgerenergie beteiligt die Menschen an der nachhaltigen Erzeugung von erneuerbarer Energie und stärkt damit die Partizipation der Bürgerinnen und Bürger innerhalb der Gesellschaft. Sie schafft zudem lokale Wertschöpfung und Arbeitsplätze vor Ort. Das Bündnis Bürgerenergie und die Deutsche Vernetzungsstelle für ländliche Räume (dvs) geben auf einer Kooperationsveranstaltung einen Einblick in die aktuelle Situation der Bürgerenergie und ihre Möglichkeiten für den ländlichen Raum. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet am 30. und 31. August in Emsdetten (Kreis Steinfurt) eine spannende Mischung von Vorträgen, einem Marktplatz, Exkursionen und Workshops. Die Kooperationsveranstaltung richtet sich an KommunalvertreterInnen, Aktive der Bürgerenergie, VertreterInnen aus LEADER-Regionen und andere TreiberInnen einer nachhaltigen Energieversorgung.

Diesen Newsletter ansehen

27.04.2018

Newsletter des Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V. vom 27.04.2018

Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerenergie,

vor knapp zwei Jahren trauten wir unseren Ohren kaum: Die EU-Kommission kündigte ein Recht auf Prosum an. Während die deutsche Bundesregierung mit dem EEG 2017 die Axt an die Bürgerenergiewende legte, hatte man in Brüssel die riesigen Chancen einer bürgerschaftlich getragenen Energiewende offenbar verstanden. Entsprechend groß waren die Hoffnungen, als die EU-Kommission im November 2016 ihre Vorschläge zur Neufassung der europäischen Energiepolitik im sogenannten „Winterpaket“ an die gesetzgebenden EU-Organe gab. Mit vorteilhaften Regelungen für Eigenverbrauch, Mieterstrom und Quartierskonzepte machten die Pläne der Kommission Hoffnung auf eine Entfesselung lokaler Bürgerstromlösungen.

 

 

Diesen Newsletter ansehen

16.03.2018

Newsletter des Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V. vom 16.03.2018

Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerenergie,

als „mutlose Koalition der Klima-Drückeberger“ hat der Tagesspiegel die energiepolitischen Pläne der Großen Koalition bezeichnet und als verantwortungslos kritisiert. Das deutsche Klimaziel für 2020 wird verpasst, der Ausbau der Erneuerbaren bleibt gedeckelt und durch Ausschreibungen reguliert, der Kohleausstieg wird in eine Kommission ausgelagert und an Ideen für die Verkehrswende und Sektorenkopplung fehlt es völlig. Von der Stärkung der Bürgerenergie ganz zu schweigen: Es ist zu befürchten, dass Altmaier und sein neuer Energie-Staatssekretär Bareiß die Energiewende noch stärker ausbremsen als die alte Bundesregierung. Das, was übrig bleibt, drohen sie einseitig an den Bedürfnissen der Energiekonzerne auszurichten.

Umso wichtiger, jetzt deutlich zu machen, wie groß, schlagkräftig und innovativ die Bürgerenergie-Bewegung in Deutschland und Europa ist. Dies mit Ihnen und Euch gemeinsam zu zeigen, verstehen wir als wichtigste Aufgabe des Bündnis Bürgerenergie.

Diesen Newsletter ansehen

22.12.2017

Newsletter des Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V. vom 22.12.2017

Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerenergie,

Privatpersonen verkaufen den erneuerbar erzeugten Strom, den sie nicht selbst verbrauchen, günstig an Ihre NachbarInnen. Die Nachbarschaft schließt sich zusammen und investiert gemeinsam in Speicher. Energiewende wird zum Gemeinschaftserlebnis.

Dass der Bürgerstromhandel mehr als eine schöne Zukunftsidee ist, zeigt das aktuelle Impulspapier des Instituts „Energy Brainpool“ im Auftrag des Bündnis Bürgerenergie. Der Bürgerstromhandel könnte mit einfachen rechtlichen und energiewirtschaftlichen Maßnahmen zu einem dynamischen Markt mit großem Effekt für die Energiewende werden. Dafür braucht es reduzierte, gerechte Stromnebenkosten, verringerten Verwaltungsaufwand für die BürgerInnen und die Vereinfachung der Netznutzung. <link www.buendnis-buergerenergie.de/fileadmin/user_upload/2017-12-12_Brainpool-Oppen_Impulspapier-Buergerstrom_Final.pdf _blank>Lesen Sie im Detail, wie der Bürgerstromhandel funktionieren kann und welche Chancen er bietet</link>.

Diesen Newsletter ansehen

29.10.2017

Newsletter des Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V. vom 29.10.2017

Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerenergie,

die nächste Weltklimakonferenz steht vor der Tür. Unter der Präsidentschaft der Fidschi Inseln findet die COP 23 vom 6. bis 17. November in Bonn - dem Standort des UN-Klimasekretariats - statt. In diesem Zeitraum werden Diplomaten, Politikerinnen und Vertreter der Zivilgesellschaft aus aller Welt in Bonn zusammenkommen, um sich über den Klimawandel, den Klimaschutz und die Umsetzung des Pariser Abkommens auszutauschen. Auch das BBEn wird in unterschiedlichen Veranstaltungen mitwirken, siehe dazu unten in unseren Veranstaltungshinweisen.

Diesen Newsletter ansehen

07.09.2017

Newsletter des Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V. vom 07.09.2017

Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerenergie,

die Bundestagswahl rückt näher, doch die Energiewende ist derzeit als Thema in den Hintergrund gerückt. Sie als aktive Energiebürgerinnen und -bürger können dafür sorgen, dass die Kandidatinnen und Kandidaten zur Bundestagswahl erfahren, wie wichtig Bürgern das Thema ist. Gehen Sie vor der Wahl als Bürgerenergiegesellschaft auf Ihre Kandidaten zu und nehmen Sie diese in die Verantwortung für eine dezentrale Energiezukunft in Bürgerhand. Machen Sie ein Foto davon und melden sich dazu bei uns. Wir stellen alle Treffen auf die Website und senden damit ein Signal an die Politik. Holen Sie den Bürgerenergiepolitiker! Eine Orientierung können Ihnen unsere Wahlprüfsteine und die Antworten der Parteien dazu bieten.

Diesen Newsletter ansehen

26.07.2017

Sondernewsletter des Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V. vom 26.07.2017

Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerenergie,

wir laden Sie herzlich nach Bochum ein: zum 4. Bürgerenergie-Konvent des Bündnis Bürgerenergie!

Am 6. und 7. Oktober 2017 möchten wir Sie zum Erfahrungsaustausch, zur Vernetzung und Weiterbildung einladen und bitten Sie herzlich, sich den Termin zu notieren. Unser zweitägiges Treffen in Bochum beginnt am Freitagnachmittag, den 6. Oktober, gegen 16.00 Uhr. Bis zum späten Samstagnachmittag wollen wir gemeinsam mit Ihnen über die aktuellen Herausforderungen und Perspektiven der Bürgerenergie diskutieren. 

Diesen Newsletter ansehen

09.06.2017

Newsletter des Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V. vom 09.06.2017

Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerenergie,

jetzt sind Sie dran. Die Wahl des Bürgerenergieprojektes des Jahres 2017 geht in die entscheidende Phase. 17 Projekte haben sich beworben und stellen sich ab heute zur Abstimmung. Votieren Sie für das Projekt, das Sie am meisten überzeugt, weil es innovativ und zukunftsweisend für eine dezentrale Energiewende in Bürgerhand ist. Das geht ganz einfach. Sie klicken auf wettbewerb.buendnis-buergerenergie.de und wählen Sie bis zu 5 Projekte aus, denen Sie Ihre Stimme geben wollen.

Diesen Newsletter ansehen

10.05.2017

Newsletter des Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V. vom 10.05.2017

Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerenergie,

die Frist läuft. Noch bis zum 25. Mai können Sie sich als BürgerenergieProjekt des Jahres 2017 bewerben. Wir suchen zukunftsweisende Vorhaben und Projekte der Bürgerenergie, die Erneuerbare Energien oder Energie-Effizienz zum Inhalt haben und vor allem das Thema Prosumer-Gemeinschaften adressieren. Lesen Sie zum Thema Prosumer auch das Interview mit der SPD-Bundestagsabgeordneten Nina Scheer.

Diesen Newsletter ansehen