Newsletterarchiv

24.05.2019

Newsletter des Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V. vom 24.05.2019

Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerenergie,

spannende Vorträge, lebendige Diskussionen, gute Ideen und eine Vision: 100% Erneuerbare Energien bis 2030. Über 150 Aktive kamen am 10. und 11. Mai zum jährlichen Gipfeltreffen der Bürgerenergie. Dieses Jahr war Mannheim der Veranstaltungsort und MetropolSolar Rhein-Neckar e. V. der Mitveranstalter des diesjährigen Bürgerenergie-Konvents VOLLER ENERGIE. In diesem Newsletter bieten wir Ihnen einen Rückblick auf die Höhepunkte des Konvents.

Diesen Newsletter ansehen

18.04.2019

Newsletter des Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V. vom 18.04.2019

Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerenergie,

Ostern steht vor der Tür, da wollen wir Ihnen noch ein paar Präsente in Ihre Körbe legen. Fangen wir gleich mit dem Ersten an:
Melden Sie sich jetzt zum anstehenden Bürgerenergie-Konvent VOLLER ENERGIE am 10. und 11. Mai in Mannheim an.

Diesen Newsletter ansehen

26.02.2019

Newsletter des Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V. vom 26.02.2019

Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerenergie,

heute starten wir die Anmeldephase zum diesjährigen Bürgerenergie-Konvent, der in diesem Jahr bereits am 10. und 11. Mai in Mannheim stattfindet. Gemeinsam mit unserem Mitglied MetropolSolar richten wir wieder eine zweitägige spannende Veranstaltung für alle Aktiven und Interessierten der Bürgerenergie aus.

Diesen Newsletter ansehen

19.12.2018

Newsletter des Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V. vom 19.12.2018

Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerenergie,

das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu. Und doch musste im Bundestag am Ende nochmal alles ganz schnell gehen. Nicht einmal einen Monat nach Veröffentlichung des Referentenentwurfs wurde das so genannte Energiesammelgesetz am 30. November in zweiter und dritter Lesung durch den Bundestag gepeitscht. Der Bundesrat bestätigte es am 14. Dezember. Es enthält keinerlei Plan zur Erreichung der Ausbauziele der Bundesregierung, aber mindestens genauso schlimm ist der frontale Angriff auf die dezentrale Energiewende. Der Ausbau-Deckel für die Solarenergie, der Mitte 2020 erreicht sein könnte, bleibt bestehen. Und allen Projekten, die bis dahin noch gebaut werden sollen, werden mal wieder Steine in den Weg gelegt.

Diesen Newsletter ansehen

07.11.2018

Newsletter des Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V. vom 07.11.2018

Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerenergie,

die Bundesregierung hat kürzlich den ersten substanziellen energiepolitischen Gesetzesentwurf in dieser Legislatur vorgelegt. Endlich mal wieder neuer Schwung für die Energiewende zur Erreichung der Klimaziele? Mitnichten. Die angekündigten Sonderausschreibungen reichen hinten und vorne nicht, um das ohnehin viel zu niedrige Ausbauziel von 65 Prozent Erneuerbaren Energien bis 2030 zu erreichen. Und ausgerechnet der Bereich, der nicht von bürgerfeindlichen Ausschreibungen betroffen ist, soll weiter geschröpft werden. Das Bundeswirtschaftsministerium plant eine außerordentliche Absenkung der Vergütung von Aufdach-Photovoltaikanlagen zwischen 40 und 750 kW um 20 Prozent zum 01.01.2019.

Diesen Newsletter ansehen

03.10.2018

Newsletter des Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V. vom 03.10.2018

Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerenergie,

die Auseinandersetzung um den Hambacher Forst spitzt sich zu. "Der Hambacher Forst ist nicht zu retten, egal was die Kohlekommission entscheidet", hat der RWE-Vorstandschef Rolf Martin Schmitz am Wochenende gesagt. Die Zivilgesellschaft muss daher jetzt den Druck auf RWE, die Landes- und die Bundesregierung erhöhen. Das Bündnis Bürgerenergie (BBEn) unterstützt ausdrücklich die Demonstration am Samstag, 6. Oktober 2018 um 12 Uhr am Bahnhof Buir. Kommen Sie zur Demo und setzen ein klares Stopp-Zeichen! Verbreiten Sie den Aufruf! Hier gibt es weitere Infos. Wer noch Mitfahrgelegenheiten oder MitfahrerInnen sucht: Hier gibt es die Möglichkeit, sich zusammenzuschließen. Gemeinsam macht es gleich mehr Spaß.

Diesen Newsletter ansehen

08.08.2018

Newsletter des Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V. vom 08.08.2018

Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerenergie,

wir laden Sie am 23. und 24. November 2018 herzlich nach Wittenberg ein: zum fünften Bürgerenergie-Konvent des Bündnis Bürgerenergie! Ab sofort gibt es die Möglichkeit, sich zur Teilnahme anzumelden:

ZUR ANMELDUNG HIER KLICKEN

Wie sieht er aus, der Energiemarkt der Zukunft? Am 23. und 24. November 2018 möchten wir Sie unter dieser Leitfrage zu Vorträgen, zum Erfahrungsaustausch, zur Vernetzung und zur Weiterbildung einladen. Unser zweitägiges Treffen in der Stiftung Leucorea in Lutherstadt Wittenberg beginnt am Freitagnachmittag, den 23. November um 16.00 Uhr. Bis zum Samstagnachmittag wollen wir gemeinsam mit Ihnen über die aktuellen Herausforderungen und Perspektiven der Bürgerenergie diskutieren.

Diesen Newsletter ansehen

15.06.2018

Newsletter des Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V. vom 15.06.2018

Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerenergie,

Bürgerenergie beteiligt die Menschen an der nachhaltigen Erzeugung von erneuerbarer Energie und stärkt damit die Partizipation der Bürgerinnen und Bürger innerhalb der Gesellschaft. Sie schafft zudem lokale Wertschöpfung und Arbeitsplätze vor Ort. Das Bündnis Bürgerenergie und die Deutsche Vernetzungsstelle für ländliche Räume (dvs) geben auf einer Kooperationsveranstaltung einen Einblick in die aktuelle Situation der Bürgerenergie und ihre Möglichkeiten für den ländlichen Raum. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet am 30. und 31. August in Emsdetten (Kreis Steinfurt) eine spannende Mischung von Vorträgen, einem Marktplatz, Exkursionen und Workshops. Die Kooperationsveranstaltung richtet sich an KommunalvertreterInnen, Aktive der Bürgerenergie, VertreterInnen aus LEADER-Regionen und andere TreiberInnen einer nachhaltigen Energieversorgung.

Diesen Newsletter ansehen

27.04.2018

Newsletter des Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V. vom 27.04.2018

Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerenergie,

vor knapp zwei Jahren trauten wir unseren Ohren kaum: Die EU-Kommission kündigte ein Recht auf Prosum an. Während die deutsche Bundesregierung mit dem EEG 2017 die Axt an die Bürgerenergiewende legte, hatte man in Brüssel die riesigen Chancen einer bürgerschaftlich getragenen Energiewende offenbar verstanden. Entsprechend groß waren die Hoffnungen, als die EU-Kommission im November 2016 ihre Vorschläge zur Neufassung der europäischen Energiepolitik im sogenannten „Winterpaket“ an die gesetzgebenden EU-Organe gab. Mit vorteilhaften Regelungen für Eigenverbrauch, Mieterstrom und Quartierskonzepte machten die Pläne der Kommission Hoffnung auf eine Entfesselung lokaler Bürgerstromlösungen.

 

 

Diesen Newsletter ansehen

16.03.2018

Newsletter des Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V. vom 16.03.2018

Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerenergie,

als „mutlose Koalition der Klima-Drückeberger“ hat der Tagesspiegel die energiepolitischen Pläne der Großen Koalition bezeichnet und als verantwortungslos kritisiert. Das deutsche Klimaziel für 2020 wird verpasst, der Ausbau der Erneuerbaren bleibt gedeckelt und durch Ausschreibungen reguliert, der Kohleausstieg wird in eine Kommission ausgelagert und an Ideen für die Verkehrswende und Sektorenkopplung fehlt es völlig. Von der Stärkung der Bürgerenergie ganz zu schweigen: Es ist zu befürchten, dass Altmaier und sein neuer Energie-Staatssekretär Bareiß die Energiewende noch stärker ausbremsen als die alte Bundesregierung. Das, was übrig bleibt, drohen sie einseitig an den Bedürfnissen der Energiekonzerne auszurichten.

Umso wichtiger, jetzt deutlich zu machen, wie groß, schlagkräftig und innovativ die Bürgerenergie-Bewegung in Deutschland und Europa ist. Dies mit Ihnen und Euch gemeinsam zu zeigen, verstehen wir als wichtigste Aufgabe des Bündnis Bürgerenergie.

Diesen Newsletter ansehen