20.05.2020

Petition zu "Recht auf solare Eigenversorgung" gestartet

Gemeinsam mit dem Solarenergie-Förderverein SFV und unter der Schirmherrschaft des bekannten Energiewende-Experten Prof. Quaschning hat das Bündnis Bürgerenergie (BBEn) die Petition "Wir brauchen jetzt ein Recht auf solare Eigenversorgung! Hausgemachte Energie für alle!" gestartet. Das BBEn und der Solarförderverein wollen erreichen, dass die dezentrale, bürgernahe Energiewende endlich wieder Fahrt aufnehmen kann.

"Wir wollen nicht stillstehen, bis endlich allen Bürger*innen der Klimaschutz zum Selbermachen ermöglicht wird – und alle Dächer mit Solaranlagen vollgepackt sind! Dazu braucht es den Abbau aller Hindernisse bei der Nutzung von selbst erzeugtem Solarstrom – durch die kompromisslose Umsetzung der Eigenversorgungs-Regeln in der Erneuerbare-Energien-Richtlinie der EU", erklärt dazu Marco Gütle, Referent Politik beim Bündnis Bürgerenergie, der die Petition betreut. Adressiert wird ein altbekannte Problem: eigentlich können heute nur „Häuslebauer“ die sogenannte Eigenversorgung wahrnehmen, und das auch nur unter bestimmten engen Bedingungen. Für alle anderen – insbesondere für Mieter*innen – wird’s teuer und bürokratisch. Das hindert massiv den Klimaschutz auf den Dächern.

Das BBEn und der SFV wollen mit der Petion an den Erfolg der der Petition "Kein AUS für Solaranlagen nach 20 Jahren" des SFV anknüpfen, bei der über 120.000 Unterstützer*innen klickten. Bis zur geplanten Übergabe an Bundeswirtschaftsminister Altmaier im Sommer sollen  zahlreiche Aktionen für Aufmerksamkeit sorgen.

Interessierte können die Petition hier unterschreiben.