29.07.2015

Newsletter des Bündnis Bürgerenergie e.V. vom 29.7.2015

Am 3. August endet die Frist für die zweite Ausschreibungsrunde für PV-Freiflächenanlagen. Ob Bürgerenergie-Akteure zum Zuge kommen, ist zweifelhaft. Denn Ausschreibungen hemmen Bürgerenergie. Dies ist das Ergebnis einer wissenschaftlichen Expertise, die das Bündnis Bürgerenergie kürzlich in Berlin vorgestellt hat. Investitionsrisiken, finanzielle und bürokratische Anforderungen sind für Bürgerenergieakteure systematisch schlecht zu schultern. Deshalb fordert das Bündnis Bürgerenergie eine Abweichung vom Ausschreibungsprinzip für kleine Projektträger. Hier können Sie die Studie downloaden sowie die Presseinformation des Bündnis Bürgerenergie nachlesen.

Den vollständigen Newsletter lesen...