24.03.2016

Studie "Rücken- und Gegenwind für die Bürgerenergie" erschienen

Der Weltwindenergieverband (WWEA) als internationaler Verband und der Landesverband Erneuerbare Energien Nordrhein-Westfalen (LEE NRW) als Verband aller Technologien für erneuerbare Energieträger in Nordrhein-Westfalen haben gemeinsam die Studie Rücken- und Gegenwind für die Bürgerenergie herausgegeben. In dieser Studie werden Bürgerwind-Perspektiven aus Nordrhein-Westfalen und der Welt aufgezeigt und dargelegt, warum die bevorstehenden Ausschreibungen Bürgerwindprojekten einen großen Wettbewerbsnachteil einbringen. Alle in der Studie befragten Bürgerwind-Experten stufen die Umstellung auf Ausschreibungen als äußerst nachteilig ein. Die Studie zeigt zudem auf, dass aus Sicht der Befragten das geplante Ausschreibungsmodell die Akteursvielfalt der Energiewende untergräbt und die lokale Wertschöpfung infolge einer Benachteiligung kleiner Bürgerenergieprojekte schwächt.

Zur ausführlichen Studie gelangen Sie hier.