So geht 100 Prozent Erneuerbare dezentral - Vorteile und Bausteine nahräumlicher Energieversorgung

Die Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft zu 100 Prozent Erneuerbaren ist ein Projekt, das nur mit der starken Einbindung und durch die aktive Teilnahme der Bürger*innen gelingen kann. Bürger*innen wollen sich aktiv vor Ort gegen die Klimakrise engagieren. Die Erneuerbaren und die Potentiale der Digitalisierung geben Ihnen dazu alle notwendigen Instrumente an die Hand. Dies greif- und erlebbar zu machen ist die Leitidee der Kampagne „Neue Kraft mit der Nachbarschaft“, einem Gemeinschaftsprojekt des Bündnis Bürgerenergie und der 100 Prozent Erneuerbar Stiftung.

Das Bündnis Bürgerenergie stellt in Zusammenarbeit mit dem Horizon-2020-Projekt „Rescoop VPP“ vor, welche Potentiale in einer schnellen, bürgernahen Energiewende stecken – und wie wir diese beschleunigen können. Vorgestellt werden innovative Lösungen – die Modellierung nahräumlicher Energieversorgung, Energy Sharing, intelligente Prosumer-Haushalte – und gewinnende Kommunikationstools. Statements von Hans-Josef Fell und Prof. Dr. Claudia Kemfert sowie eine energiepolitische Podiumsdiskussion stellen den Bezug zur aktuellen Entwicklung der Erneuerbaren-Politik her.

11.00 Uhr             Begrüßung (BBEn-VS/ Moderation/ Visualisierung)

11.15 Uhr           Modellierung nahräumlicher Energieversorgung (Katharina Habersbrunner, Sprecherin des Vorstandes des BBEn) ; Kommentar: (Prof. Dr. Jens Strüker, Professor für Wirtschaftsinformatik und Digitales Energiemanagement an der Universität Bayreuth, angefragt); moderierte Diskussion

12.00 Uhr           Energy Sharing in Erneuerbare-Energie-Communities (Ariane August, Referentin Energiepolitik, Greenpeace Energy eG)

12.20 Uhr           Mittagspause

13.20 Uhr           Intelligente Prosumer-Haushalte (Malte Zieher, BBEn-Projektmanager im REScoopVPP-Projekt)

13.40 Uhr           Auf dem Weg zu 100 Prozent Erneuerbaren bis 2030. Eine Einschätzung (Hans-Josef Fell, Mit-Initiator des EEG und Präsident der Energy Watch Group)

14.00 Uhr           Kaffeepause

14.30 Uhr           100 Prozent Erneuerbare in Deutschland und Europa: die Frage der Infrastruktur (Prof Dr. Claudia Kemfert, Abteilungsleiterin in der Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, / stv. Vorsitzende des Sachverständigenrats für Umweltfragen (SRU))

14.50 Uhr           Energiepolitische Podiumsdiskussion (Details tbd)

15.30 Uhr           Ende der Veranstaltung.

 

Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme ein!


Zeit: 28.10.2020, 11.00- 15.30 Uhr

Die Veranstaltung findet online statt.

Zugangsdaten: https://us02web.zoom.us/j/83575735475

Wir bitten um Anmeldung unter folgendem Link: https://civicrm.buendnis-buergerenergie.de/?civiwp=CiviCRM&q=civicrm%2Fevent%2Finfo&reset=1&id=28