Berlin: (Wie) Lassen sich Klimaschutz und Wettbewerbsfähigkeit vereinbaren?

Die Klimaziele sind erreichbar. Allerdings erfordern sie einen politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Kraftakt. Zu diesem Ergebnis kommt die jüngst im Auftrag des BDI veröffentlichte Studie „Klimapfade für Deutschland“. Nun wird diskutiert, wie sich die Lasten und Erträge dieses Kraftakts fair verteilen lassen und wie Akzeptanz für die damit erforderlichen Maßnahmen hergestellt werden kann. Wir greifen diese Fragen am 22. Februar in Berlin auf mit Holger Lösch (BDI) und Frank Peter (Agora Energiewende) unter Moderation von Dr. Ursula Weidenfeld.

Anmeldung online bis 15. Februar 2018 unter ls.wcge.org/ener. Flyer

hier zum Download.


Datum: 22. Februar 2018, 9.30 bis 12.45 Uhr

Ort: Hörsaalruine des Berliner Medizinhistorischen Museums der Charité, Charitéplatz 1 / auf dem Gelände: Virchowweg 16, 10117 Berlin.

Veranstalter: Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik, Innogy Stiftung, Universität Leipzig